3780ab7865f7f7492a56f749832b8aa3.jpg
da6c59743f09eec41d357f0036d2afcc.jpg
da5a77601162e32fee7ade7cc7835662.jpg
9e1032c14a68a670e2d347a13222c151.jpg
bc88d47d332159c1736e09df4f4fffaf.jpg
c460cc22e720e0df2c36d26078407cd4.jpg
886ee0d8f4cfa2f1ba10fb89c4edf837.jpg
10a6af687dd9f499b2153918a01fad65.jpg
40b308c7a366940b3ff01a1f23c0cdba.jpg

DM Duathlon Nachwuchs in Murr

Geschrieben von Wolfgang Müller am .

Am Sonntag fanden in Murr die deutschen Meisterschaften im Duathlon der Jugend und Junioren statt. Über 300 Athleten aus 12 Bundesländer kämpfen um den DM Titel. Für die Teilnehmer aus Baden Württemberg zusätzlich um den Landestitel.
Mit dabei die drei Schramberger Nachwuchsathleten Nicole Müller, Max Weißer und Simon Pfaff.
Die Strecke war zur Freude der Zuschauer sehr übersichtlich. Gelaufen wurde auf einer 1,1km flachen Runde,  das Radrennen wurde ebenfalls auf einer  3,3km langen Rundstrecke  mit wenigen Höhenmeter ausgetragen. So konnten die Zuschauer den Wettkampf sehr gut verfolgen. Glück hatten die Athlethen mit dem Wetter, pünktlich zum ersten Start wurde die Rennstrecke trocken.
Die 14 jährige Nicole Müller startete in der Jubend B und mußte hier 2 Runden laufen,  danach 3 Runden Rad fahren und abschließend nochmal  1Runde laufen. Gleich nach dem Startschuß wurde mächtig Tempo gemacht um möglichst in der schnellsten Gruppe beim Radfahren zu sein. Nach einem beherzten Lauf wechselte Nicole als Fünfte, mit 15sec Rückstand auf die Spitze, auf das Rad. Gleich bildete sich eine 3 köpfige Gruppe um Nicole, um die Verfolgung der Führenden aufzunehmen. Aber auf den schnellen 3 Runden veränderte sich nicht viel, so wechselte die Schrambergerin als 7te zum Abschließenden Lauf. Hier stellte sie dann eindrucksvoll ihre Laufqualität unter Beweis. Sie kämpfte sich bis auf den 4. Gesamtplatz vor ! Damit holte sie sich den Vizetitel in Baden Württemberg und als i Tüpfelchen wurde sie zusammen mit der Siegerin Lena Hackenjos ( Kirchzarten )und Kim Horsch (Platz 11, Heuchelberg)  Deutsche Mannschaftsmeisterin.
Bei der Jugend A startete Simon Pfaff und bei den Junioren Max Weißer beide kamen direkt aus dem Trainingslager und nutzen den Wettkampf als zusätzliche Tempoeinheit. Simon belegte den 30ter und Max den 37ter Platz. Beide freuten sich, den Wettkampf trotz der zusätzlichen Belastung geschafft zu haben.

TriaLogo Schramberg
Tria Schramberg e.V.

Was ist Triathlon?

Was ist Triathlon?

Zugang & Rechtliches

Kontakt

Fragen zu Trainingsterminen, zu Tria Schramberg oder andere Anliegen?
info@tria-schramberg.de